Das Treppenregister

auch Schuppenregister genannt

Das Treppenregister wird mittels Glattschnitt mit einer Tiefe von bis zu 50 mm in das Produkt gestanzt. In Einzelfällen ist eine Stanztiefe von bis zu 150 mm möglich. Damit jedes Register sichtbar ist, wird das oberste Register (kleine Seitenzahlen) am stärksten verkürzt. Das Stufenmuster entsteht dadurch, dass die weiter unten liegenden Register schrittweise weniger verkürzt werden. 

Es wird zwischen zwei verschiedenen Varianten unterschieden: Treppenregister werden über die gesamte Länge gestanzt, 

Schuppenregister über die Ecke an Kopf und/oder am Fuß. 

Diese Art des Registers eignet sich besonders für Produkte mit geringer Auflage und Seitenzahl. Es findet vor allem in Prospekten oder Preislisten Anwendung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Buchbinderei Schomaker GmbH